Montag, 23. Februar 2015

#2015jsa nr.5 - Nachtrag, Buchvorstellung und Wickelkleid

So, schon bei Treffen Nr.5 angelangt. Kinder, wie die Zeit vergeht! Diese Woche fragt Catrin:
 
Zwischenstand I: Ist schon ein Modell fertig, plant Ihr ein weiteres? Hängt Ihr bei Eurem Modell und braucht Ratschlag und Hilfe? Ist euer Modell tragbar? Müsst Ihr etwas ändern? Nach der Anprobe vor dem Spiegel: Fühlt Ihr Euch wohl darin? Entspricht es Euren Erwartungen? Seid Ihr mit Eurer Stoff- und Größenwahl zufrieden? Wie möchtet Ihr es kombinieren? Möchtet Ihr noch ein Kombi-Teil dazu nähen?
 
Bei mir ist nun  Modell zwei fertig. Und ich hab bei beiden einiges geändert, weil ich mich vor dem Spiegel gar nicht wohl fühlte. Und bei der Größenwahl kam wieder einmal heraus, traue nie den Größenangaben.
Doch der Reihe nach.
 
Modell Nr. 1 habt ihr ja schon gesehen. Danke für die netten Kommentare, ich war ja nicht so ganz zufrieden damit. Daher hab ich zuerst einmal die Knöpfe angenäht - und siehe da, schon wars besser. Aber noch nicht perfekt.
Und da ich von Anfang an  Taschen wollte, aber ein wenig zu faul war, sie nachträglich einzunähen (auftrennen - igitt!), entschloss ich mich, Taschen aufzusetzen. Und jawohl...jetzt fühl ich mich wohl. Doch seht selbst:
  
 
-
Sieht doch gleich besser aus. Wurde heute schon in der Schule getragen. Sehr angenehm. Sehr bequem. Sehr schick. Ich bin total zufrieden.
 
Modell 2 wurde Samstag endlich fertig. Ein Wickelkleid aus diesem Buch:
 
 
Leider kann ich euch nicht sagen, von wem das Buch ist, denn es ist japanisch, der Titel ist zwar englisch, ansonsten vielen Schriftzeichen. Wenigstens die Zahlen sind arabisch...sonst gings ja nicht.
 
 
Den Schnitt zu finden war dann auch eine kleine Herausforderung, wenigstens heißen die Modell F1 oder so, das findet man dann schon. Wo beim Ärmel hinten und vorne ist, konnte ich durch Vergleiche und Nachfragen bei Schneiderfreundinnen herausfinden.
 

 
Und nun zu den Änderungen. Größenmäßig hab ich L genommen. Da die Körpergröße mit 160 angegeben ist, hab ich einmal viel Länge hinzugefügt. Auch die Brusttiefe hab ich zwei cm tiefer gesetzt und so auch den Brustabnäher verändert.
 
Im Grunde kann ich kurz sagen: Alle Änderungen hab ich wieder zurückgenommen, außer dass ich den Abnäher tiefer gelegt  ( klingt wie beim Auto) und die Schulter ein wenig begradigt habe. Das Kleid hat mich echt ein wenig genervt, ich hab ziemlich viel geheftet und wieder zurückverändert. Ich müsste noch ein wenig von der Taille wegnehmen, vor allem am Rückenteil. An der Hüfte passt es gut. Jedenfalls hat sich wieder bestätigt, dass die Schnitte sehr großzügig ausfallen und man nicht zu viel verändern sollte.
 
Hier nun das Ergebnis:
 
 
Als Stoff habe ich einen leichten grauen Wollstoff genommen, den ich irgendwann einmal geschenkt bekommen habe. Ich seh das Kleid ein wenig als Probekleid, ganz zufrieden bin ich mit dem Stoff nicht, aber er ist besser als gedacht. Das Kleid sitzt recht gut, nur hinten ist es ein wenig zu weit. Beim Nächsten wirds besser. Denn ich werde diesen Schnitt sicher noch einmal ausprobieren, vielleicht für ein Strickkleid oder so. Und wenn mein Bauch weniger ist, kann ich das Kleid auch vorne binden.
 
Hier noch ein Paar Einblicke ins Buch:




 
 
 
Für nächste Woche hab ich noch ein Wickelkleid geplant, denk ich. Ich hab da noch einen Stoff. Oder aus Strick? Schau ma amal.
 
LG
Lucy
Die sich auf die anderen JSAer freut.

 
 


 

Kommentare:

  1. Na siehst Du, die Knöpfchen haben´s geschafft. Sieht klasse aus, mit dieser Farbwiederholung. Und die Taschen sind schön und natürlich praktisch.
    Das Wickelkleid gefällt mir auch. Würde vielleicht in Wickelbandhöhe eine Kellerfalte reinbasteln.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Judy, vielen Dank. Wo würdest du eine Kellerfalte reinzaubern? Vorne oder hinten?
      lg
      lucy

      Löschen
    2. Hinten in der Mitte, nach oben evtl. als Abnäher, falls es Dir zu sehr beult am Rücken.

      Löschen
  2. Das erste Kleid hat's mir ja schon lange angetan, mit den Knöpfen nun und auch mit den Taschen: Rundum perfekt!

    Zum Wickelkleid kann ich Dir nicht viel sagen, denn beim ersten Foto dachte ich: Sie strahlt so, das muss sich doch gut anfühlen! Im Rückenteil kann Weite raus, das stimmt... Vielleicht könnten auch vertikale Abnäher helfen? (Das wäre mein letztes Mittel gewesen bei meinem aktuellen Projekt, der Bluse, auf das ich aber voraussichtlich nicht werde zurückgreifen müssen.)

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  3. Super, Buchvorstellungen finde ich immer spannend!
    Mit den Knöpfchen und den Taschen ist Dein Kleid richtig super geworden! Und ich finde, ein Wickelkleid schmeichelt Dir sehr! Unbedingt noch eins nähen :-)
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Und es wird sicher noch ein Wickelkleid.

      Löschen
  4. Das obere Kleid ist jetzt richtig toll, die gelben Knöpfe bringen es! Und die aufgesetzten Taschen sind auch super.
    Hast du bei dem Wickelkleid die Ärmel auf Anhieb auf dem Schnittmusterbogen gefunden? Ich hab mich damals dumm und dusselig gesucht!
    Der hellgraue Stoff macht das Wickelkleid richtig hübsch edel!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Schnitt zu finden ist wirklich eine Herausforderung! Da bin ich kurz verzweifelt. Aber irgendwie nach langem Suchen......

      Löschen
  5. total schön, da sieht man, was knöpfe und taschen ausmachen! bin schon gespannt auf nr.3!

    AntwortenLöschen
  6. beide kleider sind sehr gelungen, das erste hat durch die bunten knöpfe und taschen eine ganz besondere note bekommen. bei wickelkleidern finde ich den perfekten sitz oft problematisch, bei dir schaut das total gut aus :-)
    ein gutes tempo legst du vor ;-) und danke dir für deine genesungswünsche
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, es geht dir inzwischen besser

      Löschen
  7. coole frau! sehrsehr schön!
    (und auch die einblicke ins buch mag ich!)

    liebe grüße*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist sicher ein Buch mit Modellen für dich 😉
      Lg
      Lucy

      Löschen
  8. Knöpfe und Taschen am Kleid - sieht superschön aus: ein ganz besonderes Kleid.

    Beim zweiten Kleid würde ich's auch mal mit vertikalen Abnähern versuchen. Die Rücken- oder Seitenansicht ist oft das große Manko an den japanischen Schnitten, finde ich. V.a. bei meinem Hohlkreuz sieht das nicht gut aus - darum mag ich das Buch "Simple Chic" sehr gerne, denn da sind die Abnäher schon im Schnittmuster drin.

    AntwortenLöschen
  9. Dein erstes Kleid ist toll geworden. Steht dir hervorragend, die Farbe und Materialanmutung sind wunderschön (was man auf den Fotos sehen kann)
    Posts zu Wickelkleidern lese ich immer gerne, da ich auch immer noch auf der Suche nach dem perfekten Schnitt bin und wie ich sehe, geht es den Japanern wohl ähnlich. Ich hoffe, du findest den Clou - und bin auf nächste Woche gespannt - wenn du ein weiteres genäht hast...
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen

Willkommen auf meiner Seite.Schön, dass du vorbei schaust. Wenn du ein Kommentar zurücklassen willst, einfach drauf los! Ich freu mich darauf.
Liebe Grüße lucydinX